Steve Jobs ist tot

Oktober 6th, 2011



Steve Jobs
1955-2011
Eine Legende im Bereich IT ist gestorben. Steve Jobs (1955 – 2011) der Mitbegründer der Kultmarke Apple hat den Kampf gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren.Mit seinen Visionen hat Jobs Apple zu einem Livestyle gemacht. Er hatte sich schon einmal aus der Führung von Apple zurück gezogen. Kam jedoch in einer Zeit wo Apple nicht so gut da stand zurück und führte Apple wie Phönix aus der Asche wieder nach oben. Man mag zu Apple stehen wie man will aber die Welt wurde mit Steve Jobs um einen Visionär ärmer.

Piraten Strohfeuer oder ernste Alternative?

Oktober 5th, 2011
PiratenDie Umfrage der Forsa zum Thema Bundestagswahl zeigt derzeit die Piraten bei 8 %. Haben wir hier nur einen Höhenflug mit den Berlinwahlen oder eine echte neue politische Kraft? Parteienforscher rechnen ja schon lange mit dem Aufkommen mindestens einer neuen Partei in Deutschland. Wenn man sich die deutschen Politiker der sog. Volksparteien anschaut ist das auch kein Wunder. Der Bürgerwille ist nur bei Wahlen interessant, Mappus (CDU) hat bei den Landtagswahlen die Quittung für eine solche Politik bekommen. DieLinken zerfleischen sich in aller Öffentlichkeit gegenseitig. Die CSU in Augsburg hat sich gespalten. Das Einzige worin sich deutsche Politiker derzeit einig sind ist der Machterhalt für sich! Eigentlich eine höchst brisante Situation. Wenn das Volk zu Gunsten des Machterhalts ignoriert wird. Wenn die Parteien so weiter machen wird es ihnen wie der FDP gehen, die überhaupt angst haben müssen in die Parlamente zu kommen. Vielleicht haben ja dann die Piraten bald eine 1 oder eine 2 vor der 8 stehen.

Netzpolitik ein wichtiger neuer Gesellschaftsfaktor

Oktober 5th, 2011
Nirgends wird in der Politik derzeit mit mehr gestritten als bei Themen des Internets. Dabei fällt immer mehr auf, das gerade etablierte Politiker und Parteien mit dem Internet so ihre Probleme haben. Sie erinnern in Ihrem Verhalten an Nichtschwimmer, die man ins tiefe Wasser gelockt hat. Viele Politiker können schlicht und ergreifend mit dem Medium nicht umgehen. Was Ihnen dann Berater noch an Rettungsversuchen an die Hand geben, kann man nur wie der ehemalige bayrische Ministerpräsident Stoiber (CSU) es auf den Punkt gebracht kommentieren:"Avanti Diletanti". Leider haben diesen Spruch viele Unionspolitiker wohl nicht mehr im Ohr. So das im Land eine Stimmung zum Tragen kommt Avanti Volksparteien! In dies Stimmung stoßen dann Parteien wie die Piraten. Die durch Glaubwürdigkeit hier den klassischen Parteien die Wähler abspenstig machen. Die Volksparteien nehmen das zum Anlass über fehlende Akzeptanz zu klagen, aber auf die Idee zu kommen sich selber zu fragen was man falsch macht kommt keine. Ein Paar Beispiele seien hier erwähnt: Stoppschild von Frau von der Leyen, MdB wie Hans Michelbach die gegen eine angemessene Entlohnung von Arbeitern und Angestellten sind oder Abgeordnete die über 240 Mrd. abstimmen und auf die Frage für oder gegen was sie gestimmt haben dies nicht wissen. Das macht natürlich ein Bild wo jeder sagt, alle Politiker in einen Sack und drauf hauen man trifft immer den richtigen. Es ist Zeit, dass in der Politik endlich die Nieten aussortiert werden, vielleicht muss da der Souverän mal auch außerhalb von Wahlen aktiv werden! Gerade in Zeiten von Facebook und Twitter ist so was ja kein all zu großes Problem mehr wie man an Nordafrika dieses Jahr sehen durfte.

Deutsche Datenschützer erinnern an Rumpelstielzchen

Oktober 1st, 2011
Heute wieder auf Golem zu lesen: "Die Einbindung von Social Plugins in deutsche Webseiten ist nach Ansicht der deutschen Datenschützer nicht zulässig. ". Die Herren führen sich auf wie die Axt im Walde und suchen nur nach einer Berechtigung Ihrer Existenz! Dabei geht es schon lang nicht mehr um Datenschutz wie sie behaupten. Wenn es um Datenschutz ginge hätten sie auch das Swiftabkommen oder die Übermittlung von Fluggastdaten in die USA verhindern müssen. Haben Sie aber nicht und jetzt suchen Sie zwanghaft nach Ersatz! Diesen haben Sie in den vermeintlich leichter zu handelten Websitebetreibern gefunden. Ich warte ja nur noch auf das Stoppschild für nicht EU-Seiten! Also man könnte schon den Eindruck bekommen das die Datenschutzbeauftragten langsam ein Fall für die Psychiatrie sind. Hier geht es nicht mehr um Datenschutz sondern ganz klar um politische Einflussnahme und Kontrolle des Internets. Vorbereitung einer Art Netzdiktatur! Apropo ich fand eine nette Liste bei TmoWizard was auch noch verboten werden müsste!

* E-Mail Konten bei Google, Microsoft (hotmail, msn) oder ähnlichen Anbietern

* Die Suche über Google, Bing, Yahoo…

* YouTube!

* Blogs bei WordPress.com, auch wenn sie eine .de-Domain haben!

* Twitter & ähnliche Dienste

* Sehr viele Browser und andere Software, die ja ihre Updates von Servern in den USA holen. Dazu gehört auch:

* Microsoft Windows! (sic!) :mrgreen:

* Online-Dienste wie PayPal, eBay, Amazon…

* beliebig erweiterbar

Urheberrecht - Lizenzrecht und deutsche Politiker

Oktober 1st, 2011
Siegfried Kauder (CDU) Vorsitzender des Rechtsausschusses im Bundestag und Hardliner beim Thema Urheberrecht hat jetzt wohl selber ein Problem. Blogger fanden heraus, dass er illegal Bilder auf seiner Homepage verwenden lies. Nicht nur peinlich sondern auch Illegal. Kauder wird wie folgt bei heise zitiert: "dass die Urheberrechte an den beiden Fotos inzwischen mir zustehen. Dies als Warnhinweis für eine eventuelle Absicht, die Fotos im Rahmen ihrer Berichterstattung anderweitig verwenden zu wollen." . Hallo Herr Kauder, das ist natürlich ein Statement, das Sie als Vorsitzender des Rechtsausschusses fachlich (juristisch) als Niete entlarvt! Wenn Sie von Juristerrei und Urheberrecht nur die geringste Ahnung hätten, wüssten Sie, dass man das Urheberrecht an einem Bild nicht erwerben kann. Das Urheberrecht entsteht mit der Erschaffung, in dem Fall, eines Bildes und liegt ganz einfach bei dem der das Bild gemacht hat! Sie können maximal Verwertungsrechte oder Nutzungsrechte erwerben aber kein Urheberrecht. Also Ihre Behauptung Urheberrechte erworben zu haben ist einfach falsch! Ganz neben zu wenn Sie solche Statements in die Welt setzen, disqualifizieren sie sich für die im Bundestagsausschuss begleitete Position. Die auch von Ihnen geführte Diskussion zum Thema Urheberrecht erscheint jetzt in einem ganz neuen Licht! Man kann Ihnen nun vorhalten das Sie absolut unglaubwürdig sind, denn sie halten sich ja nicht mal an bestehende Gesetze wollen die aber verschärfen. Das ist ein wunderbares Beispiel der Janusköpfigkeit dass Sie hier liefern!