Kategorie: "Wikileaks"

Big Obama is watching you

Juni 8th, 2013

Hatten die USA bisher eigendlich unser Mitgefühl un Unterstützung gegen den Kampf gegen den Terror und sog. Schurkenstaaten (welch perverses Wort), so hat Obama hier durch sein Falsche Spiel dieses nicht mehr verdient. Er selber führt sich auf schlimmer als so manche Diktatur auf und tritt Bürgerrechte Dritter mit Füßen! Mann kann nur sagen Vorsicht vor den USA und Allen angeboten aus den USA. Man weiß nie egal was drauf steht, Google, Microsoft, Appple oder Facebook ob nicht NSA oder FBI drin ist. Früher gab es ja schon mal den Verdacht, dass z. B. Google in Wirklichkeit eine Einrichtung von US Geheimdiensten ist.

Bradley E. Manning Ungereimtheiten oder gar Manipulationsversuche im Verfahren durch das US - Militär und die Regierung?

Dezember 11th, 2011
Es ist reichlich ungewöhnlich, wenn man bei einem Verfahren wie dem gegen Bradley E. Manning, das ganze nicht so gestaltet, das alle Medien uneingeschränkt berichten können. Das Zeigt das es wohl die Rechtsstaatlichkeit nicht gewährt wird sondern, dass es um eine Verurteilung um jeden Preis geht. Wieso will sonst der Staatsanwalt verhindern dass die von Bradley E. Manning Anwalt gewünschten Zeugen alle aussagen. Man fühlt sich an das Verfahren gegen Julija Timoschenko in der Ukraine erinnert. Wenn hier der Präsident nicht entsprechend eingreift muss er sich gefallen lassen, dass man Ihn als Verbrecher gegen die Menschlichkeit anklagt!

Den politischen Gegner mittels Vorratsdatenspeicherung lokalisieren

Dezember 9th, 2011
Wikileakslogo Wikileaks hat mal wieder ein äußerst brisantes Dokument, diesmal einer deutschen Firma aufgetan. Besonders interessant ist der sich auf Seite 17 befindende folgende Text:

"Data Retention In the field of telecomunications,data retention generally refers to the storage of call related information (numbers, date,time position,etc.) of thelephony and internet traffic. The stored data is usually telephone calls made and received, emails send and received, web-sites visited and location data. The primary objective in data retention is traffic analysis and mass surveillance. By analyzing the retained data govermments can identify an individuals's location, their associates and members of a group, such as political opponents."

Übersetzung:

Vorratsspeicherung von Daten Im Bereich der Telekommunikations-, Vorratsdatenspeicherung bezieht sich allgemein auf die Speicherung von Anruf-Informationen (Nummer, Datum, Uhrzeit Position, etc.) von Telefonie und Internet-Verkehr. Die gespeicherten Daten sind in der Regel Telefongespräche getätigte und empfangene Anrufe, E-Mails gesendeten und empfangen, besuchte Web-Seiten- und Standortdaten. Das primäre Ziel der Vorratsdatenspeicherung Traffic-Analyse und Massenüberwachung. Durch die Analyse der gespeicherten Daten können Regierungen Den Standort eines Einzelnen identifizieren, die Mitarbeiter und Mitglieder von Gruppen, wie z. B. politische Gegner.(Übersetzung des Autors)

Auch geht hervor dass man mit den Systemen der Firma wohl Sprache, Sprecher,Schlüsselwörter von Gesprächen identifizieren kann. Es ist erschreckend dass solche Software mittlerweile auf dem freien Softwaremarkt verfügbar ist. Auch die Reaktion der Firma auf Nachfrage durch Gulli "...telefonische Anfrage...eine Mitarbeiterin abweisend: "Ich werde Ihnen sicherlich telefonisch gar nichts dazu sagen.".." beweist, dass hier was nicht mit rechten Dingen zu geht. Auch lässt sich gut spekulieren bei einer solchen Reaktion ob es sich hier vielleicht um eine Tarnfirma eines Nachrichtendienst handelt? Wundern würde es einen nicht. Immerhin macht man Werbung auf der auf englisch gehaltenen Homepage seit 15 Jahren für Strafverfolgungsbehörden tätig zu sein. auch zeigt der Katalog dieser Firma ganz deutlich wie gefährlich Vorratsdatenspeicherung ist und wie man diese wunderbar missbrauchen kann.

USA und Wikileaks mal wieder

Oktober 12th, 2011
WikileakslogoAnscheinend sind die Methoden der US-regierung wohl mittlerweile im eigenen Land nicht mehr konsensfähig. Der Spiegel berichtet nämlich, dass Internetfirmen statt brav Daten raus zu geben sich an Gerichte gewannt hätten. Welch interessanter Sinneswandel oder doch eher Angst vor den Wirtschaftlichen Folgen eines solchen Vorgehen? Ein US-Bundesgesetz ermöglicht es der US-Regierung, ohne richterlichen Durchsuchungsbeschluss digitale Datenspuren abzufragen. Das ist natürlich für jeden IT-Dienstleister in den USA ein Damoklesschwert. Er kann seinen Kunden, vor allem aus dem Ausland keine Vertraulichkeit und Integrität der Daten mehr garantieren. Da können sich Kunden sehr schnell nach Anderen Anbietern in anderen Ländern umsehen. Daten sind mit unter binnen Stunden von einem Server auf den anderen verschoben.

Ist Anonymous die PLO von Wikileaks?

September 28th, 2011
Dieser Vergleich drängt sich einem dieser Tage fast aus wenn man von Aktionen wie der Veröffentlichung von Daten eines Polizisten in den USA liest. Wikileaks liefert so etwas wie die Ideologie und Anonymous setzt sie dann frei interpretierend um. Interessant wird es Wenn weitere Einrichtungen der westlichen Welt angegriffen werden sollten. Die Reaktionen kann man sich zwar an 3 Fingern abzählen, leider werden die nicht so sein wie gewünscht. Das Problem sind halt mächtige wirtschaftliche Interessen die hinter den Regierungen stehen!