Kategorie: "Background"

Clickbaiting und Facebook

August 7th, 2016

Facebook möchte gegen Clickbaiting vorgehen. Was ja zu nächst löblich klingen mag ist wohl Teil der Facebook-Strategie. Facebook möchte ja gerne, dass Kunden ihrer Internetseite durch eine Facebookseite ersetzen. Ziel ist wie üblich die eigene Macht im Internet aus zu bauen. In so fern bekommt das Vorgehen gegen Clickbaiting doch plötzlich eine ganz andre hässlich Seite. Man will nicht länger Trafficliferant sein sondern den Traffic auf der eigenen Seite halten um ihn selber nutzen zu können.

Automatisierung und blindes Vertrauen

Juli 13th, 2015

Dieses Wochende kam uns ein besonders heftiger Fall von Fehler dank Automatisierung unter. Es ging um ein Taschenbuch, zwar vergriffen, seinerzeitiger Neupreis 29,90 DM (ca. 15 Euro), dies wurde gebrauch bei Amazon zwischen 120 und 148,98 Euro angeboten. Eigentlich eine tolle Wertsteigerung ca. 1000 % aber doch etwas auffällig. Wie ich heute dann mal einen der Anbieter anrufe und nachfrage, stellt sich raus, dass dieser Preis durch ein Preisermittlungstool zustande kommt. Das dursucht das Amazonangebot und ermittelt den Preis für das eigene Angebot in Abhängigkeit der Preise der Mitbewerber. Wenn das Tool mehrere verwenden, und hier nur einer einmal einen entsprechnd hohen Startpreis z. B. durch Tipfehler eingibt, ziehen die anderen preislich nach und es kommen Mondpreise zustande.

Wichtig daher, wer solche Tools einsetzt, sollte die Ergebnisse immer wieder mal auf Plausibilität prüfen und den Ergebnissen nicht blind vertrauen.

Plausibilität von Facebook Likes

Juni 15th, 2015

Gestern kam im Fernsehn ein Beitrag zum social-Media-Marketing. Dort wurde u. A. von Scripts zur Erzeugung von Facebook Likes berichtet. Ein verlockende Idee des Marketing. Wir haben uns diese Scripts mal etwas näher angeschaut. Dabei sind 2 Probleme sichtbar geworden, die das Ganze zu einem Schuß nach Hinten werden lassen können. Die einstellbaren Mindeszahlen an Likes sind rellativ hoch des Weitern kann keine Auswahl getroffen werden von wem die Likes kommen.

Die hohen Mindestzahlen können, wen sie erreicht werden, den Post verdächtig machen. Wenn sonst Posts mal 50-100 angesehen werden und vielleich eine Hand voll liks haben, neue plötzlich 100 und mehr likes erreichen, dann ist das für jedes System verdächtig!

Auswahl von wem die Likes kommen. Wenn ich für ein geschlechtsspezifisches Produkt Werbung mit likes machen will und zu viele Likes vom "falschen" Geschlecht kommen. Extrem Bspl. Männer liken Frauen Tampons, oder Frauen Rasierwasser für Männer, dann wird das Ganze unglaubwürdig  und kann auch zu einem Schuß nach Hinten werden.

Der Einsatz solcher Mittel sollte also gut überlegt werden.

NSA Ausschuß der BND und die Bundesregierung

Februar 6th, 2015

Der Bericht in der Süddeutschen Zeitung über das Verhalten von BND-Chef Schindler und der Geheimdienstkoordinator Fritsche geben Anlaß zu Fragen:

1. Weche politischen Absichten hat der BND?
Spekulation aber vermutlich sehr nah an der Wahrheit seine Kontrolle zu verhindern, um weiter ungestöhrt sich nicht an Recht und Gesetz zu halten.

2. Verhällt sich der BND nch Verfassungskonform?
Auch hier bestehen massive Zweifel, die die Antwort Nein gerechtfertigt erscheinen lassen.

3. Wie soll man auf dauer mit dem BND ungehen?
Hier scheint es an der Zeit diese Organisation von Grund auf zu reformieren oder besser noch ab zu schaffen.

4. Wie Kann der BND Kontrolliert werden?
Der G10 Ausschuß scheint es nicht zu können. Hier muß in Zukunft öffentlich kontrolliert werden, mit Offenlegung von allem, auch wenn das BND und Regierung nicht gefällt.

Mit einem Brief an Lammerts kommt der BND noch viel zu gut weg. Meiner Meinung nach ist er ein Fall für das BVG in Karlsruhe.

Vorsicht vor der App PornDroid

November 12th, 2014

Die App verspricht eine Performanec Steigerung von Android Smarphones. In Wirklichkeit hanedelt es sich um eine Erpresser App. Diese verschlüsselt das Smartphone und versucht einen mit der Drohnung, dass man Kinderporno heruntergeladen hätte zur Zahlung von 500 Euro zu bewegen. Nicht zahlen, denn die Erpresser melden sich nicht und das Smartphone bleibt verschlüsselt!